Herbert Rechtslastig schreibt an Volksaufklärer Thilo Sarrazin: Danke, danke für das sensationelle Anti-Islam-Werk

Dr. Alexander von Paleske   ——  1.9. 2018    ——- Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Herbert Rechtslastig
Oswald Spengler Allee 33
Brandenburg

An

Herrn Volksaufklärer und Diplom Volkswirt
Thilo Sarrazin
Villenviertel
Berlin

 

 

Sehr verehrter Herr Volksaufklärer und Bestsellerautor Sarrazin,

Gestern habe ich Ihr neues Standardwerk zur Islamfrage “Feindliche Uebernahme” gekauft und die wichtigsten Teile bereits gelesen: Ein Jahrhundertwerk.

4191zhI+ZkL._SX312_BO1,204,203,200_

 

Gerade auch von einem erbgenetischen Sachkenner wie Sie, der sich von seinen eigenen moslemischen Wurzeln – der Name Sarrazin kommt ja von Sarazene, also einem moslemischen Stamm – so radikal gelöst hat.
Dieses Jahrhundertwerk kommt gerade zur rechten Zeit, wo die Deutsche Volksgemeinschaft physisch, psychisch und erbgesundheitlich bedroht ist, wie noch nie zuvor, sich also in höchster Not befindet, alles verursacht durch diese radikalen moslemischen Glaubensbrüder, deren Kinderreichtum, deren mangelnde Intelligenz, deren ständige Gewaltbereitschaft .

Tag für Tag müssen wir in der Presse lesen und in den Nachrichten hören, wie dieser Moslem-Mob wieder einmal zugeschlagen hat: ob mit Vergewaltigung, Messerstechrei oder versuchtem Giftanschlag mit Rhizinus-Samen, ganz abgesehen von dem täglichen Vandalismus wie das Herumhängen in den Einkaufszentren.

 

Picture-or-Video-148

Thilo Sarrazin

 

Nicht mit Adolf Hitler
Anders als ein paar Irregeleitete Deutsche auf den Demonstrationen in Chemnitz und anderswo mit Hitlergruss, wollen wir diese Eindringlinge in die Deutsche Volksgemeinschaft ja nicht mit Hitlers Mein Kampf konfrontieren und loswerden, sondern mit Hilfe von wissenschaftlichem Anti-Islam, und den sich daraus zwangsläufig ergebenden Konsequenzen.

Darüber hinaus hat Hitler ja auch noch mit den Arabern, insbesondere dem Grossmusfti von Jerusalem, seinerzeit angebandelt, der taugt also argumentativ gar nichts im Kampf gegen diese moslemischen Eindringlinge.

Natürlich haben schon Ihre vorangegangenen Aufklärungsbücher gerade auch ihrem Ego sehr gut getan, und sie auch wohlhabend gemacht. Aber Ihnen geht es ja gar nicht ums Geldverdienen. Sie haben sich vielmehr der übergeordneten nationalen Aufgabe “Deutschland den Deutschen, moslemische Ausländer raus” verschrieben, und dafür möchte ich Ihnen als Deutschnationaler noch einmal ganz vaterländisch danken.

 

Bedürfnisse gestillt
Wie sehr Sie das drängende Bedürfnis der Bevölkerung nach Antwort auf diese Problematik bedient haben, zeigen die Erfolgszahlen: Platz 2 der Bestsellerliste nach weniger als einer Woche.

Und wie sehr Ihre hochwissenschaftliche Abhandlung, fast 500 Seiten, den Nagel auf den Kopf getroffen hat, zeigt auch das Aufjaulen der Lügenpresse von Bild bis Tagessspiegel, die versucht, wegen ein paar Rechtschreibfehlern Ihnen Unwissenschaftlichkeit nachzuweisen und der (vielfach) geheuchelte Empörungsaufschrei der Politiker von Linken, CDU/CSU, FDP, SPD und natürlich den Grünen

Gleichzeitig wird der Publikumserfolg Ihre Ueberzeugung stärken, die Vorurteile des Deutschen Volkes korrekt in stichhaltige Argumentation verwandelt zu haben.

 

Erbgenetischer Sachverstand
Besonders imponiert hatte mir schon seinerzeit in Ihrem ersten Buch Ihr erbgenetischer Sachverstand, die erbgenetische Begründung der mangelnden Intelligenz dieser Mosleme, die droht, uns zu einem Land der Dritten Welt, nein, der Vierten Welt zu machen, das sich von Almosen aus China ernähren muss.

Ganz besonders fand ich Ihren jetzigen den Vorschlag positiv, von allen Einwanderern DNA–Proben zu entnehmen. Ich bin überzeugt, dass mit Ihrer wissenschaftlichen Mithilfe es bald gelingen wird, das sog. moslemische Radikalismus-Gen zu isolieren, ebenso das Intelligenz-Gen, und damit klare Kriterien für das Reinlassen bzw. Abweisen an der Hand zu haben.

 

Vorschlag ignoriert
Nachdem die Bundesregierung seinerzeit Ihren zukunftsweisenden Vorschlag, um die Abschaffung Deutschlands zu verhindern, auf allen Bahnhöfen Fahrkartenautomaten aufzustellen, wo Billets für eine Fahrt in die Türkei – ohne Rückfahrkarte versteht sich- ausgegeben werden, ignoriert hatte, werden jetzt selbst abgelehnte Asylbewerber nicht konsequent weggebracht, sondern dürfen weiter in Deutschland Straftaten begehen.

Hier haben Sie richtungweisende Vorschläge gemacht: Schliessung der Deutschen Grenzen, ich ergänze: am besten gleich eine Grenzmauer, deren Kosten den Herkunftsländern der illegalen Asylbewerber aufgebrummt werden sollten.

Bitte schreiben Sie weiter!

Hochachtungsvoll

Herbert Rechtslastig

 

Mehr zu Sarrazin
Thilo Sarrazin: Ein chinesisches Sprichwort und mein neuer Aufmisch-Bestseller

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/thilo-sarrazin-ein-chinesisches-sprichwort-und-mein-neuer-aufmisch-bes/

 

Thilo Sarrazin: Ich bin jetzt als Online-Experte beim FOCUS mit meinen Ideen

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/thilo-sarrazin-ich-bin-jetzt-als-online-experte-beim-focus/

 

Thilo Sarrazin: Meine Geisterbahnfahrt mit Peter Scholl-Latour und Eva Herman zum Leipziger Compact-Kongress

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/thilo-sarrazin-meine-geisterbahnfahrt-mit-peter-scholl-latour-und-eva/

 

Ursula Sarrazin: Deutschland, jetzt schreibe ich!

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/ursula-sarrazin-deutschland-jetzt-schreibe-ich/

 

Neues vom politischen Schlachtermeister Thilo Sarrazin

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/neues-vom-politischen-schlachtermeister-thilo-sarrazin/

 

 

 

Ein Gedanke zu “Herbert Rechtslastig schreibt an Volksaufklärer Thilo Sarrazin: Danke, danke für das sensationelle Anti-Islam-Werk

  1. Wenn man die Dummheit auf Alle gleichmäßig verteilt, fallen die Paar „Intelligenten“ nicht mehr ins Gewicht und wenn man noch dafür sorgt das die Ignorranz mit der Verbreitung der Dummheit einhergeht, dann hat man genau die Mischung, die man braucht um jeden Scheissdreck verbreiten zu können. Sei es Verbal oder mit der Feder!
    Der Gute Peter Scholl Latour hat schon gewusst was Er schrieb, obwohl Er sich der Dummheit der Meisten sehr wohl bewusst war!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s